Keine Konsequenzen für Mitarbeiter - Westfalenpost

Von Martin Haselhorst

Keine Konsequenzen für Mitarbeiter: Schroth Safety Products will mit neuer Eigentümerstruktur auf beide Standorte in Neheim und Florida setzen. Elf Manager des Unternehmens übernehmen Anteile

Der Neheimer Gurt- und Sicherungssystemhersteller Schroth Safety Products GmbH und seine amerikanische Schwesterfirma sollen künftig mit neuer Eigentümerstruktur geführt werden. Wie berichtet wollen sich Manager der Unternehmensgruppe im Rahmen eines Management-Buy-Outs mit einem Minderheitsanteil beteiligen. Die Mehrheitsanteile soll die Fond-Beratungsgesellschaft Perusa erwerben (wir berichteten).

Zurück

Pro-Tipp: Das Menü kann auch durch Drücken der Taste m geöffnet bzw. geschlossen werden.