Historie

Mit mehr als 70 Jahren Erfahrung im Bereich Insassenschutz ist die SCHROTH Safety Products GmbH der Spezialist für Sicherheitsgurte und Personenrückhaltesysteme. Das Unternehmen zählt zu den Weltmarktführern für Sicherheitsgurte in der Luftfahrt, im Motorsport und bei militärischen Bodenfahrzeugen.

  • 250 Mitarbeiter (SCHROTH Gruppee
  • 40 Mio. € Umsatz
Firmengründung durch Hildegard und Carl F. Schroth

1946

Hildegard Schroth, Schneidermeisterin gründet zusammen mit Ihrem Ehemann,  Carl F. Schroth das Unternehmen.

mehr
1954 - SCHROTH entwickelt den ersten PKW-Sicherheitsgurt in Deutschland,  einen Hosenträgergurt.

1954

SCHROTH entwickelt den ersten PKW-Sicherheitsgurt in Deutschland,  einen Hosenträgergurt.

mehr
1960 - Durchführung erster dynamischer Crash-Versuche im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

1960's

Durchführung erster dynamischer Crash-Versuche im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

mehr
1970 - Auf dem Automobil Zubehörmarkt ist SCHROTH marktführend bei der Herstellung von 3-und 4-Punkt Rückhaltegurten

1970's

Das Unternehmen spezialisiert sich auf Aftermarket-Gurte für den Automobilbe-reich, insbesondere auf 4-, 5- und 6-Punkt-Gurte.

mehr
1984 - SCHROTH ist der weltweit größte Hersteller von Hosenträgergurten.

1984

SCHROTH ist der weltweit größte Hersteller von Hosenträgergurten.

mehr
1991 - SCHROTH steigt in den Luftfahrtmarkt ein

1991

SCHROTH steigt in den Luftfahrt-Markt ein. Zertifizierung des Unternehmens als luftfahrttechnischer Herstellerbetrieb.

mehr
1996 - SCHROTH legt den Fokus im Motorsportbereich auf die Formel 1 und andere Rennserien wie z. B. Formel 3000

1996

SCHROTH legt im Motorsport den Fokus auf die Formel 1 und andere Rennserien wie z.B. Formel 3000.

1998 - Circa 80 % aller neuen dynamisch zertifizierten Helikopter Sitze sind mit SCHROTH Gurten ausgestattet

1998

Ca. 70% aller neuen, dynamisch zertifizierten Helikoptersitze sind mit SCHROTH-Gurten ausgestattet.

mehr
2000 - SCHROTH gründet ein Produktionswerk in Pompano Beach, Florida, und beginnt mit der Fertigung von Gurtsystemen speziell für den amerikanischen Markt.

2000

SCHROTH gründet ein Produktionswerk in Pompano Beach, Florida, und beginnt mit der Fertigung von Gurtsystemen speziell für den amerikanischen Markt.

mehr
2002 - SCHROTH erwirbt eine Lizenz zum Vertrieb und zur Produktion des sogenannten „HANS-Systems“, ein Kopf und Nacken schutzsystem, das im Rennsport eingesetzt wird („FHR Frontal Head Restraint“).

2002

SCHROTH erwirbt eine Lizenz zum Vertrieb und zur Produktion des sogenannten „HANS-Systems“, ein Kopf und Nacken schutzsystem, das im Rennsport eingesetzt wird („FHR Frontal Head Restraint“).

2004 - SCHROTH erwirkt die Zulassung (SFI 16.5) von Renngurten für die US NASCAR Serie

2004

SCHROTH erwirkt die Zulassung (SFI 16.5) von Renngurten für die US NASCAR Serie

2005 - Erstmalige Ausstattung einer kompletten Fluglinie mit SCHROTH- Rückhaltesystemen.

2005

Erstmalige Ausstattung einer kompletten Fluglinie mit SCHROTH- Rückhaltesystemen.

2008 - Entwicklung eines hocheffektiven Energieabsorptionssystems für Airbus-Cockpit-Türen, das im Falle eines plötzlichen Druckabfalls im Cockpit die Besatzung und Flugzeugstruktur vor Schäden schützt.

2008

Entwicklung eines hocheffektiven Energieabsorptionssystems für Airbus-Cockpit-Türen, das im Falle eines plötzlichen Druckabfalls im Cockpit die Besatzung und Flugzeugstruktur vor Schäden schützt.

2010 - Die Bundeswehr bestellt mit integrierten Airbags ausgestattete 4-Punkt-Automatik Sicherheitsgurte für 125 GTK Boxer, gepanzerte Transport-Kraftfahrzeuge des Typs Boxer.

2010

Die Bundeswehr bestellt mit integrierten Airbags ausgestattete 4-Punkt-Automatik Sicherheitsgurte für 125 GTK Boxer, gepanzerte Transport-Kraftfahrzeuge des Typs Boxer.

2011 - Der SCHROTH AirLite® Passagier-Beckengurt wird aufgrund seiner Gewichtsersparnis von zahlreichen führenden Fluggesellschaften als Kabinenausstattung ausgewählt.

2011

Der SCHROTH AirLite® Passagier-Beckengurt wird aufgrund seiner Gewichtsersparnis von zahlreichen führenden Fluggesellschaften als Kabinenausstattung ausgewählt.

2013 - SCHROTH weitet die Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich kommerzielle Luftfahrt aus und setzt mit innovativen Technologien neue Maßstäbe beim Insassenschutz an Bord von Verkehrsflugzeugen und Helikoptern.

2013

SCHROTH weitet die Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich kommerzielle Luftfahrt aus und setzt mit innovativen Technologien neue Maßstäbe beim Insassenschutz an Bord von Verkehrsflugzeugen und Helikoptern.

mehr
2014 - SCHROTH entwickelt und vermarktet einen minensicheren Fahrzeugsitz zum Ein-satz in militärischen Bodenfahrzeugen.

2014

SCHROTH entwickelt und vermarktet einen minensicheren Fahrzeugsitz zum Ein-satz in militärischen Bodenfahrzeugen.

2015 - SCHROTH Racing entwickelt eine neues FHR (Frontal Head Restraint) für den Ame-rikanischen Markt – SHR FLEX.

2015

SCHROTH Racing entwickelt eine neues FHR (Frontal Head Restraint) für den Ame-rikanischen Markt – SHR FLEX.

2016 - Ein SCHROTH Airbag System wird zum Einsatz in der kommerziellen Luftfahrt zer-tifiziert und erstmalig im Linienbetrieb auf einer Boeing 787 eingesetzt.

2016

Ein SCHROTH Airbag System wird zum Einsatz in der kommerziellen Luftfahrt zer-tifiziert und erstmalig im Linienbetrieb auf einer Boeing 787 eingesetzt.

2017 - Eröffnung des Neubaus zur Erweiterung der SCHROTH Betriebsstätte am Standort Im Ohl in Arnsberg.

2017

Eröffnung des Neubaus zur Erweiterung der SCHROTH Betriebsstätte am Standort Im Ohl in Arnsberg.

Pro-Tipp: Das Menü kann auch durch Drücken der Taste m geöffnet bzw. geschlossen werden.