SCHROTH Management und Perusa sichern unabhängige Zukunft für SCHROTH Safety Products

Pompano Beach (Florida, US)/München, 21. Dezember 2017 – Die SCHROTH Safety Products GmbH und SCHROTH Safety Products LLC. bereiten sich im Rahmen eines geplanten Management-Buy-Out (MBO) durch leitende SCHROTH-Manager aus Deutschland und den USA sowie den Perusa Partners Fund 2 L.P. auf den Übergang in eine neue Eigentümerstruktur vor. Das SCHROTH Management wird sich dabei mit einem signifikanten Minderheitsanteil beteiligen, während Perusa Partners Fund 2 L.P. einen Mehrheitsanteil erwerben wird. Die TransDigm Group Incorporated, derzeitige Muttergesellschaft von SCHROTH, gab zuvor die Veräußerung der SCHROTH-Aktivitäten im Rahmen einer Vereinbarung mit dem US-Justizministerium bekannt.

SCHROTH Safety Products ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Insassenschutzsystemen für Spezialanwendungen in der Luft- und Raumfahrt, im Motorsport, in der Verteidigung und für den medizinischen Transport. Es besteht aus den zwei Geschäftseinheiten SCHROTH Safety Products GmbH mit Sitz in Arnsberg, Deutschland, und SCHROTH Safety Products LLC. mit Sitz in Pompano Beach, Florida.

SCHROTH ist spezialisiert auf technische Rückhaltesysteme, Passagiergurte für alle wichtigen Verkehrsflugzeuge, Airbags für Airbus- und Boeing-Plattformen sowie Cockpit-Sicherheitskomponenten für den Airbus A350 und A380. Darüber hinaus bietet SCHROTH Rückhaltesysteme für Business Jets, die allgemeine Luftfahrt, Hubschrauber, Militär und den Rennsport an.

Martin Nadol, Geschäftsführer der SCHROTH Safety Products GmbH und Mitglied des SCHROTH MBO-Teams, sagt: „Wir freuen uns sehr über die Chance, ein unabhängiger Player im globalen Markt für Rückhaltesysteme zu werden. Durch die Partnerschaft mit Perusa können wir uns noch stärker auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren und unsere Kunden mit innovativer Insassenschutztechnologie unterstützen. Wir wollen unsere technologische Spitzenposition, unseren erstklassigen Kundenservice und die hohe Produktqualität beibehalten und weiter ausbauen.“

Dr. Hanno Schmidt-Gothan, Partner bei der Perusa GmbH und Berater des Perusa Partners Fund 2 L.P., kommentiert: „Wir glauben fest an die überlegene technologische Leistungsfähigkeit von SCHROTH und sind überzeugt, dass das Unternehmen unter der Führung des MBO-Teams exzellente Arbeit leisten wird.“ Raphael Weller, Investment Director der Perusa GmbH, fügt hinzu: „Wir sind beeindruckt vom derzeitigen MBO-Team und freuen uns sehr, dass es sich für Perusa als Partner entschieden hat.“

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher Abschlussbedingungen und behördlicher Genehmigungen.

Zurück

Pro-Tipp: Das Menü kann auch durch Drücken der Taste m geöffnet bzw. geschlossen werden.